Fahrrad- und Dachträger für die nächste Reise

Nächster Urlaub mit dem Auto geplant und sie möchten ihr Fahrrad mitnehmen? Oder sie möchten am Wochenende aufs Land und eine Fahrradtour machen? Dafür bietet sich ein Fahrrad- und Dachträger an.

Fahrradträger kaufen oder mieten

Ein Fahrradträger ist eine gute Sache, um die Fahrräder der Familie mit in den Urlaub zu nehmen, aber er nimmt ganz schön viel Platz in der häuslichen Gemeinschaft weg, wenn er unterm Jahr nicht gebraucht wird. Da er meist nur 1-2 mal im Jahr benötigt wird und die Miete wirklich überschaubar ist, lohnt sich ein Kauf nicht.

Fahrradträger werden vielerorts zum Mieten angeboten bspw. die Travelträger in Hamburg. Fahrradträger werden für die Anhängekupplung und als Dachträger zur Miete angeboten.

Was ist zu beachten

Die Erstmontage sollte immer von Experten ausgeführt werden. Häufig ist die Erstmontage im Preis mit inbegriffen.
Es darf nichts daran wackeln oder unsicher halten.

Zu beachten gilt beim Dachträger die max. Dachlast des Autos, sprich wie viel Gewicht man auf dem Autodach mitführen darf. Die maximale Auslastung ist in der Bedienungsanleitung des Autos vermerkt.

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung benötigt ein zusätzliches Nummernschild, da das eigentliche Nummernschild eures Autos durch ihn verdeckt ist. Ein verdecktes Nummernschild kann ein Strafverfahren nach sich ziehen.

Nehmt am Fahrrad alle abnehmbaren Teile (auch den Akku bei E-Bikes) ab, diese bergen ein hohes Sicherheitsrisiko auf der Autobahn. Lösen sie sich ab und fallen dem Hintermann auf die Frontscheibe, kann dies sehr unschön enden.

Bei der Befestigung der Räder auf dem Träger gilt es in Erfahrung zu bringen, ob das Rad auf dem Träger überhaupt mitgeführt werden darf.

Zusätzlich zur Sicherung des Fahrradträgers ist es empfehlenswert sein Fahrrad noch durch ein extra Schloss am Rahmen des Trägers zu sichern.

Tempolimit

Es ist in der StVO (Straßenverkehrs-Ordnung) kein Tempolimit für das Fahren mit Fahrradträger vorgeschrieben. Produzenten empfehlen in der Regel ein Tempo von 120km/h bis 130km/h.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.